Autor: Roger Gründel

Mitgliederversammlung Abteilung Short Track

Wir möchten Euch ganz herzlich zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung der Abteilung Short Track
am 28.05.2024 um 19:00 Uhr in den VIP Raum der Eishalle einladen. (Zugang über VIP Eingang, Magdeburger Str.)
Folgende Tagesordnungspunkte sind angesetzt:

  1. Eröffnung der Versammlung und Begrüßung der Teilnehmer durch den Abteilungsleitenden
  2. Festlegung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Entlastung der Abteilungsleitung
  5. Wahl der Abteilungsleitung (Turnusbedingt)
  6. Abstimmung zu Terminen 2024/2025, Wettkampfplanung (soweit bekannt)
  7. Rückblick Vereinstätigkeiten
  8. Ausblick
  9. Rückblick Finanzen
  10. Mitgliedsbeiträge Anpassung/Erhöhung
  11. Offene Themen

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab 14 Jahren. Unter 14 Jahren ist ein gesetzlicher Vertreter stimmberechtigt.
Die Tagesordnung kann um weitere Punkte ergänzt werden mit schriftlichem Antrag bis zum 19.05.2024.
Kandidaten für die Wahl in die Abteilungsleitung (Abteilungsleitung,
stlv. Abteilungsleitung, Schatzmeister) können sich bis zum 19.05.2024 stellen.

Publikumspreis Jugendsportlerin 2024

Für den Eislauf-Verein Dresden e.V. geht bei der Wahl zur Jugendsportlerin Paula Kuhnt-Torzewski an den Start.

Sie hatte sich letztes Jahr sehr gut entwickelt und durfte für ihre Leistung bei zahlreichen Veranstaltungen der Senioren teilnehmen. Bitte stimmt fleißig für sie ab.

– 2. Platz 500m Deutsche Meisterschaft der Senioren

– 2. Platz 1000m und 2. Platz über 1500m Deutsche Meisterschaft der Senioren

– 20. Platz über 500m, 23. Platz über 1000m, 20. Platz über 1500m Europameisterschaft der Senioren

-Teilnahme Weltmeisterschaft Senioren und Weltcup

– 4. Platz 1500m und 6. Platz 1000m Juniorenweltcup

– 15. Platz 500m, je 9. Platz 1000m und 1500m Winter Youth Olympic Games in Gangwon, Süd-Korea

– Teilnahme Juniorenweltmeisterschaften

Puplikumspreis Jugendsportler 2024

Auch dieses Jahr, wird der Puplikumspreis der Sportjugend Dresden vergeben.

Den Anfang machen die Jugendsportler. Für den Eislauf-Verein Dresden e.V. Abteilung Short Track geht Moritz Hartmann an den Start. Er hatte ein erfolgreiches Jahr.

  • Teilnehmer für Deutschland an den Winter Youth Olympic Games in Gangwon Korea
  • Jüngster deutscher Teilnehmer an den Junioren Weltcups in Leuwarden und Heerenveen
  • Jüngster deutscher Teilnehmer an der Juniorenweltmeisterschaft in Gdanks Polen
  • Deutsche Meisterschaft Senior
    • 5. Platz 500m
    • 5. Platz 1000m
    • 7. Platz 1500m

Also stimmt fleißig ab, damit Moritz am Ende vorne liegt.

Abschlusswettkampf

Zum Abschluss der Saison 2023/24 standen noch die Sächsischen Meisterschaften an.

Wo es bei den älteren Sportlern noch um schnellere Bestzeiten ging, freuten sich unsere jüngeren, endlich wieder mal einen Wettkampf laufen zu dürfen.

Am Ende durften sich Adrian, Ella, Leonie, Julius und Luise in ihren Gruppen als Sieger freuen.

Wir hoffen alle Kinder hatten Spaß und waren zufrieden mit ihrer Saison.

Jetzt heißt es erstmal Akkus voll aufladen, bevor die Athletiksaison nach Ostern starten kann.

Deutsche Meisterschaft 2024

Am Wochenende fanden in Rostock die deutschen Meisterschaften der Junioren statt und für unsere jüngeren Sportler noch ein Regio Cup.

So ging es am Freitag mit einer großen Gruppe von 39 Sportlern nach Rostock. Auf Grund, dass der Regio Cup erst nachträglich dazu kam, mussten wir sogar getrennten Unterkünften schlafen. Nach einer Staureichen Fahrt, ließen sich alle Kinder in der Jugendherberge die Chance nicht nehmen, den Strand zu besuchen.

Sportlich lief dann das Wochenende für den Eislauf-Verein Dresden sehr erfolgreich. In jeder Altersklasse in der wir Sportler hatten, wurden alle Goldmedaillen gewonnen. So durften sich folgende Sportler als Sieger eintragen:

Yelyzaveta Soloviova D 500m, Gesamtwertung

Hubert Jeziak D 500m, Gesamtwertung

Katerina Soloviova C 500m, Gesamtwertung

Marten Taubert C 500m, Gesamtwertung

Lotta Pitzschke B 500m, 1000m, 1500m, Gesamtwertung

Moritz Hartmann B 500m, 1000m, Gesamtwertung

William Borinski B 1500m

Rafael Schlossarek B 500m, 1000m, 1500m, Gesamtwertung

Daneben gab es viele weitere Medaillen und tolle Leistungen.

Die Ergebnisse der Deutschen Meisterschaft findet ihr unter Shorttrackonline

Da wollten unsere jüngeren Sportler natürlich auch ihren Beitrag leisten.

In der LG 1 gewann Alexandra Jeziak.

Alle Ergebnisse des Regio Cup findet ihr untere Shorttrackonline

Wir Gratulieren allen erfolgreichen Sportlern und bedanken uns bei Turbine Rostock für den tollen Wettkampf.

Jetzt freuen wir uns noch auf die Sächsische Meisterschaft und die Weltmeisterschaft, bevor wir in die wohlverdiente Osterpause gehen.

Schnuppertag

Pünktlich nach dem Weltcup in Dresden lief eine Woche später unser nächster Schnuppertag.

Nachdem wir knapp 1000 Kinder am Freitag zum Weltcup und viele interessierte Familien das ganze Wochenende an unserem Stand hatten, war es auch nicht verwunderlich, dass sich viele Kinder angemeldet hatten.

Mit unserem eingespielten Helferteam war das alles kein Problem und die Kinder hatten viel Spaß auf dem Eis. Am Ende wartete natürlich noch der obligatorische „mutige Eispinguin“

Jetzt hoffen wir, dass alle Kinder weiter kommen und vielleicht in ein paar Jahren selber beim Weltcup laufen.

Piratenalarm auf der Eisbahn!

Was war denn heute los?

Kaum auf dem Eis wurden die Trainer von Piraten und Krokodilen angegriffen. Aber schnell wurden Sie von Zauberern und einer Fee gerettet. Schon komisch, so ein Montagstraining.

Ach ja, heute war Faschingstraining für unsere Bambis. Also ab ins Kostüm und dann viele Spiele und Spaß. So gab es jede Menge tolle Verkleidungen zu entdecken, von Tieren, Früchten, Fabelfiguren, Superhelden und vielen mehr. Wir hoffen es hatten alle Spaß, auch wenn das Wetter am Anfang nicht so mitgespielt hat.

Am Ende durfte natürlich der Pfannkuchen in der Kabine nicht fehlen, so dass Frau Hoeft nachher selber den Besen schwingen musste um alles sauber zu hinterlassen.

Pfannkuchen danach

Vereinspräsentation Weltcup

Der Weltcup ist nun Vergangenheit, alles ist zurückgebaut und langsam kehrt wieder der normale Alltag in die Eishalle ein.

Natürlich haben wir die Chance genutzt, um uns zu präsentieren. Unser Stand beim Weltcup war immer gut besucht und unsere Fahnenkinder haben das, wie immer, echt toll gemacht.

Freitag nutzten auch zahlreiche Kitas und Horts und kamen uns besuchen. So sollte doch der Schnuppertag am 17.02.2024 sehr gut besucht sein.

Ein paar kleine Eindrücke, findet ihr hier:

Neue Fotowand mit Milou und Leno
Kleinstes und größtes Fahnenkind zusammen
Vorbereitungen Fahnenkinder
Maskottchen feuert an
Stimmung
Hort und Kitagruppen am Freitag

Schnuppertag 17.02.2024

Pünktlich nach dem Weltcup steht unser nächster Schnuppertag an. Da uns zahlreiche Kindergärten und Grundschulen beim Weltcup besuchen kommen wollen, sollte doch der ein oder andere bei uns zum schnuppern vorbeikommen. 

Also wer selber mal Schlittschuhlaufen möchte, kommt einfach am 17.02.2024 von 10:30-12:00 Uhr bei uns vorbei. 

Falls ihr noch nie auf dem Eis standet, ist das gar kein Problem. Unsere erfahrenen Trainer und Helfer stehen euch zur Seite und zeigen euch die ersten Schritte.

Du benötigst neben viel Lust nur: warme sportliche Kleidung, Handschuhe, falls vorhanden, Knieschützer und ein Fahrradhelm. Schlittschuhe können bei uns auch ausgeliehen werden.

Also meldet euch per Mail trainer@dresden-shorttrack.de an und kommt vorbei und bringt eure Freunde mit.

Sparkassen Landesjugendspiele 2024

Aller zwei Jahre treffen sich die sächsischen Eissportarten an einem Ort und tragen ihre kleinen „Olympischen Spiele“, die Landesjugendspiele, aus. Eröffnet wurden die Wettbewerbe der Eisdisziplinen (Eishockey, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf) wie die richtige Olympiade mit Flamme und dem Eid der Sportler und Kampfrichter.

Die zahlenmäßig größte Mannschaft stellte bei diesem Sachsenwettkampf im Eisschnelllauf wiederum Dresden. Und vom Eislaufverein Dresden kamen auch zwei der drei erfolgreichsten Starter des gesamten Wettkampfes: Liv Pelz und Jasper Höher errangen neben einer Chemnitzer Sportlerin alle drei möglichen Goldmedaillen. Eine Vielzahl von Podestplätzen konnten aber auch die anderen Teilnehmer unserer Mannschaft beisteuern. Dazu gehören:

Ella Männel (3), Ansgar Bräunlich (3), Jondine Skupin (3), Sven Ole Kretschmar (3), Alexia Bazhan (2), Kai Ding (2), Florin Kleinberg (1), Luca Sebastian Hollmann (1), Charlotte Palm (1), August Ferdinand Michael (1), Anni Kuntzsch (1), June Ding (1), Leonie Aust (1); Fabienne Berger (1), Amy Schellhorn (1)  und Amelie Roch (1). Viele weitere Starter trugen mit guten Platzierungen bis zum 6. Rang zum erfolgreichen Abschneiden des EVD bei und wurden zur Siegerehrung mit Urkunden ausgezeichnet.